PoweredSponsored WEB Schmidinger Lydia V02  WEB thomasberger V02
 Lydia Schmidinger
Michael Thomasberger   

Die Kost auf dem "Münichhof" in Eidenberg im achtzehnten Jahrhundert
Im Stiftsarchiv Wilhering befindet sich eine interessante Urkunde aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, die uns Abt Alan Aichinger hinterlassen hat. (Herrn Archivar Prof. P. Rainer Schraml, der mir Einsicht in die Archivalien gewährte, sei bestens gedankt.)

P. Alan Aichinger war, bevor er am 22. November 1753 zum Abt gewählt wurde, der erste geistliche Verwalter des damals noch ca. 600 Joch (340 ha) großen Stiftsbesitzes in Eidenberg. Vorher war der Hof ständig an "Hofmeister" verpachtet (Abt Alan Aichinger: Beschreybung des Eydenbergs, Stiftsarchiv Wilhering). Als Abt hat er dann dem Stiftsschreiber eine Kostordnung für die Dienstboten am Meierhof und für die zur Robot verpflichteten Bauern aus Eidenberg und Lichtenberg diktiert.

Man kann annehmen, daß sich die Kost am „Münichhof" (Mönchshof) nicht wesentlich von der Kost am Bauernhof unterschieden hat. Diese Annahme bestätigen auch einige Stellen im Text.

Verzeichnus.
Was das iahr hindurch denen Mayrleuthen in Eydenberg in der Kost geraicht würdet.

1.
Am Sonntag mittags: Fleisch, Krauth, und nachmülch, auf die nacht milchsuppen oder in abgang derselben ein Prenn- oder wassersuppen. Nota wann die Rueben oder mähren gerathen, auch in Sommer, wann es Sallath gibt und die arbeith Starkh, würdet von bemelten darzur allzeit was gegeben.

2.
In einer ordinari (Gewöhnliche Woche) wochen als am Montag zu mittag Krauth, Sterz von Korn mell, nachmilch, so entweder in einer sauren milch, oder von gedörten obst, so gesotten würd, die brür darvon. auf die nacht milch Suppen oder in abgang derselben ein brenn- oder wassersuppen neben obigen was in Nota enthalten.

3.
Erchtag (Dienstag) zu Mittag gerauchtes Fleisch, suppen, Krauth und bemeldtes nachessen. auf die nacht wie am montag zumahlen das nachtessen ein Tag wie den andern das ganze iahr Hindurch observirt würd.

4.
Mittwoch von einem Korn mell schupfnudln oder zwekhl welche aber in einer Röhrn überbachen werden, damit sie nicht lettich werden, Krauth und nachmilch. auf die nacht ordinari.

5.
Pfingstag (Donnerstag) wie am Erchtag zu mittag und auf die nacht

6.
Freytag arbeis (Erbsen) wann einige vorhandten oder Knödl von Korn mell mit untermischten waizen Vollmell, Krauth, nachmilch. auf die nacht ordinari.

7.
Sambstag von gersten gries, oder von gersten ceim ein dikskoch, Krauth, nachessen auf die nacht ut alys diebus (Wie an anderen Tagen)
NB: an denen Tagen, wo kein fleischtag ist, würd zu der mellspeis niemahlen bey uns ein suppen gegeben, ausgenomben sie haben Kütlschedl oder laibl.

8.
Wann in der wochen ein Feurtag an einen fastag fahlt, gibt man entweder zu mittag germbschedl oder von semell mell geschnidene nudl, oder von walzen ordinari gries ein griesschmarn oder Knödl. auf die nacht wie sonsten.

9.
Am neuen iahr Tag würd nur, wann ein solcher fleischtag ist fleisch aber Plerumpque (Meistens) schweiners frisches oder gerauchtes, item ein süsses Krauth, und nachmilch. ist aber solcher ein fastag würd observiert wie andern feurtag, so in ein fastag fahlen, disen Tag würd ieden ein halb bier gegeben auf die nacht wie allzeit. Am heiligen drei König Tag wie am neuen iahr ausgenomben kein bier, pridie (Am Vortag) aber werden Krapfen gegeben und ieden 4. Faschingmahl, Suppen, frisches Rindfleisch, Krauth, flökh, bradl, rothe Rueben und Krapfen, auch ein Viertl bier. Am Fasching Montag, wie andere montag. Erchtag Fleisch. auf die nacht ut in aljs. Am heillig ostertag, Suppen, frisches Rindfleisch, Krauth Flökh bradtl, rothe Rueben, nach milch und ein Viertl bier, geweichtes haben wir niemahlen gehabt, ausgenomben umb einen Kreuzer ein Flökh, und 3. rothe ayr, auf die nacht ut in aljs. Montag und Erchtag würd ihnen auch Fleisch gegeben, auf die nacht aber auch die ordinari milchsuppen und nachessen.
Am heilligen Pfingt Sontag und übrig 2 feurtag würd gereicht wie zu ostern. Am St. Johannes Tag auf die nacht Krapfen zu ihren ordinari. Martini habe ich niemahlen was extra gegeben. Zu Weynachten wie am Heillig Pfingsttagen, doch haben alle dienst Leuth ein weynacht Störy, in vorabendt dises Heillig Tags auf die nacht haben die leuth neben ihren ordinari nuss öpfl, und KIezen und am heillig Tag auf mittag anstalt des schwarzen ein weisses brodt.

In der Fasten.
am Sontag geschnidtne nudl, oder griesschmarn oder auch Krapfen, aber nur von Korn mell, und in leinöll gebachen, dampfnudl, oder beigl suppen. Am Sontag und feurtagen seyn die mellspeisen allzeit von weizen genomben worden.
Montag Sterz,
Erchtag lehnes gries Koch
mittwoch schupfnudl oder zwekhl von Korn mell
Pfingtag gries Knödl
Freytag wie am mittwoch so aber arbeis vorhandten, gibt man selbe.
NB. wann mann bachen Thuet werden Küttschedl und laibchen gebachen von Korn mell, und in der wochen, wenn es beliebig anstatt einer Mellspeis gegeben iedoch aber darzur ein milch oder andere suppen.
In der Frur das ganze iahr hindurch ausgenomben Sonn- und Feurtag würd die saure suppen gegeben, und in sumer oder so lang die saure milch dauert, eine gereicht.

Observation in Heigen.
denen maadern gibt mann in der Frur ein saure suppen, Koch und nachmilch. zu mittag Fleischsuppen, Krauth, und nachmilch, umb halber abendl, brodt und Kääs. auf die nacht Suppen, eine mellspeis, oder saure rueben oder auch ein sallath nachmilch.
Wann das mähen an einen Freytag oder sambstag fahlt gibt mann ihnan Küttschedl, Griesschmarn oder Knödl.
denen Heigern aber in der Frur saure suppen, und nach milch, zu mittag (weil mann allzeit zu solcher zeit ein rindl schlacht) Plunzen oder Flökh, oder auch gneidtl, und so solches gar ist auch Fleisch. an denen Fasttagen wie denen mayrleuthen das iahr hindurch gegeben würd.
NB. das Fleisch oder bemeldtes würd aber nur ihnan gegeben Erchtag und pfingtag. umb halber abendt brodt. bisweilen würd auch ein saure milch gegeben, auf die nacht wie andere Tag

Korn Schnidern.
In der Frur saure suppen, Koch, nachmilch, auf mittag, wann ein Fleischtag, suppen bockh- oder schof fleisch, Krauth nachmilch, ist aber ein Fastag, anstatt Fleisch Griesschmarn umb halber abend saure milch, auf die nacht milchsuppen Sallath, saure milch.

Zum Korn führn.
Würdet denen Korn einführern sowohl auf dem Feld, als in den Stadl zu halber abend bier und brod nach proportion gegeben.

Haaber Fechsung.
Denen madern wie bei der Heu mad, vor die Haber Heiger wie denen madern gegeben würd, doch ist der brauch, wan der Haber abgemäht ist, das die leuth Krapfen haben, ich habe es aber niemahlen observiert

Zum Tungen.
Die Kost würd observiert, so lang als die Tungen, wie die ordinari Täg observiert würd, iedoch würd ihnen täglich zu der mahlzeit alzeit bier gereicht, oder da das Tungen ein end hat, Krapfen wann kein bier gegeben würdet, ich aber habe weder bier, noch Krapfen gegeben, sondern nachdeme es ein end genomben, ihnen zu ihren ordinari essen ein bradtl und bier bey einem viertl geben lassen. Zum Haar fangen (Flachsernte) ordinari Kost, zum prechlen aber auf die nacht zu ihrer milchsuppen, und nachmilch, saure rueben süsse Rueben. oder sallath.

Dengl bas. (Wenn das Dengeln der Sensen - Erntezeit - vorbei ist)
Suppen Rindtfleisch, Krensuppen, Krauth, Flökh, schweiners bradl, oder Kälberne gefühlte brust, rothe rueben, ein sur bradl, Fleisch Knödl, Kälbernes bradl, gesulzte milch, Krapfen, Griesschmarn und zwöschpen auf brodt angerichtet, bier so lang sie essen.

Autor: Franz Haiböck

Quelle: OÖ Heimatblatt
Herausgeber vom Landesinstitut für Volksbildung und Heimatpflege in Oberösterreich

Eidenberger Gymnastikweg
Länge des Weges: ca. 1,6 km Stationen: 12
   
Start und Ziel befindet sich beim Gasthaus Eidenberger Alm. Das Maskottchen "Müchi" begleitet auf dem barrierefreien Weg.
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.

 


Zurück zu den Wanderwegen

 

 

Wanderweg E5 Länge des Weges: ca. 5,5 km Gehzeit: ca. 1,5 Std.
     
untergenger logoRoute: Ortsplatz Untergeng - Ansager - Wiesmahdhäusl - Wolfgangkapelle und Kopfwehstein - Groß Gröblinger - Kuhhalthäusl - Ortnerhäusl - Ortsplatz Untergeng
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.

 


Zurück - Wanderwege in Eidenberg

 

Wanderweg E3
Länge des Weges: ca. 2,5 km Gehzeit: ca. 40 Min.
   
panoramaweg logoRoute: Gasthaus Eidenberger Alm - Oberheberger - Vorderpointner (Lamahof) - Eisbahnen - Gymnastikweg - Gasthaus Eidenberger Alm
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.

 


Zurück - Wanderwege in Eidenberg

 

 

Wanderweg E7
Länge des Weges: ca. 8 km Gehzeit: ca. 2 Std
   
kopfwehsteinweg logoRoute: Ortsplatz Eidenberg - Gressn - Rotes Kreuz - Schönangerkapelle - Kohler -  Kopfwehstein - Wolfgangkapelle - zurück zum Kohler - Pfleger - Hinterpointner - Vorderpointner (Lamahof) - Oberheberger - GH Eidenberger Alm - Ortsplatz Eidenberg
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.

 


Zurück - Wanderwege in Eidenberg

 

 

Wanderweg E 1
Länge des Weges: ca. 8,5 km Gehzeit: ca. 2,5 Std
   
hoehenweg logoRoute: Ortsplatz Eidenberg - Schmied - Biberauer - Steingasser - Hinterleitner - Gis - Rotes Kreuz - Schönangerkapelle - Gasthaus Eidenberger Alm - Orstplatz Eidenberg
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.

 

 

Zurück - Wanderwege in Eidenberg

Wanderweg E2
Länge des Weges: ca. 21 km Gehzeit: ca. 5,5 Std
   

gemeinderundgang logoRoute: Ortsplatz Geng - Sulzgraben - Oberachleitner - Vorderedtmayer - Ecker - Schmied (Eidenberg) - Biberauer - Oberreisinger - Steingasser - Hinterleitner - Gis - Rotes Kreuz - Waldhäusl - Schönangerkapelle - Kohler - Wolfgangkapelle (Kopfwehstein) - Groß Gröblinger - Kuhhalthäusl - Ortnerhäusl - Ortslpatz Geng

 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.

 


Zurück - Wanderwege in Eidenberg

 

Wanderweg E6 Länge der Runde: ca. 6 km Gehzeit: ca. 1,5 Std
     
berndorfer-runde logoRoute: Ortsplatz Untergeng - Sulzgraben - Sulzmühle - Hochmayer (Berndorf) - Richtung Hochlußhäusl - durch den Wald nach Untergeng
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen. 


Zurück - Wanderwege in Eidenberg

 

Wanderweg E8
Länge des Weges: ca. 2 km Gehzeit: ca. 40 Min.
     
spazierweg logoRoute: Ortsplatz Eidenberg - Schmied - Biberauer - Biberauerhäusl - Ortsplatz Eidenberg
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.

 


Zurück zu den Wanderwegen

 

 

Wanderweg E4
Länge des Weges: ca. 3,5 km Gehzeit: ca. 1 Std
   
almweg logoRoute: Gasthaus Eidenberger Alm - Unterscherzer - Oberscherzer - Rotes Kreuz - Schönangerkapelle - Gasthaus Eidenberger Alm
 
Innerhalb der Karte können Sie die Steuerungselemente mit dem Mauszeiger frei anwählen.


Zurück - Wanderwege in Eidenberg

 

 

Basisdaten über die Gemeinde

Politischer Bezirk:
Einwohner:
Seehöhe:
Fläche:

Urfahr Umgebung
rund 2.100
450m - 927m ü.M.
29,53km²

  Gerichtsbezirk:
Gemeindehauptort:
Bevölkerungsdichte:
Urfahr Umgebung
685m ü.M.
rund 72 Einwohner/km²

_________________________________________________________________________________


Die Gemeinde Eidenberg besteht aus 10 Ortsteilen

Eidenberg - Ortsteile
Ortsteil Aschlberg Aschlberg Ortsteil Felsleiten Felsleiten Ortsteil Staubgasse Staubgasse
Ortsteil Berndorf Berndorf Ortsteil Kammerschlag Kammerschlag Ortsteil Untergeng Untergeng
Ortsteil Edt Edt Ortsteil Obergeng Obergeng    
Ortsteil Eidenberg Eidenberg Ortsteil Schiefegg Schiefegg    

__________________________________________________________________________________


Nachbargemeinden

Kompass    im Nordwesten
wappen herzogsdorf Herzogsdorf im Osten wappen kirchschlag Kirchschlag
im Norden wappen oberneukirchen Oberneukirchen im Südwesten wappen gramastetten Gramastetten
im Nordosten wappen zwettl Zwettl a. d. Rodl im Süden wappen lichtenberg Lichtenberg

__________________________________________________________________________________

Wappen - Symbole sind: Dreiberg, silbernes Wellenband, zwei rote Kreuze, Hufeisen, zehn Nagellöcher

WappenDie drei grünen Hügel, der Dreiberg, stehen als Symbol für die schöne Landschaft, die gepflegten Wiesen und die ausgedehnten Wälder.
Das silbernen Wellenband steht für die "Große Rodl", die lieblich die Gemeinde durchzieht.
Die zwei roten Kreuze stehen als Symbol für die beiden Gotteshäuser in Eidenberg und Untergeng
Das Hufeisen verweist auf das bäuerliche Brauchtum der seit 1956 in Eidenberg durchgeführten Leonhardiritte - der Heilige Leonhard ist Schutzpatron des Eidenberger Gotteshauses.
Die zehn Nagellöcher bedeuten die zehn Ortsteile der Gemeinde.

Das Wappen in der heutigen Form und die Gemeindefarben Schwarz-Gelb-Rot wurden im Gemeinderat am 25. März 1981 beschlossen und von der oberösterreichischen Landesregierung am 11. Mai 1981 genehmigt.

_________________________________________________________________________________

Auszug aus der Geschichte

eidenberg ortsplatzIm Jahre 1146 wurde das Kloster Wilhering durch Ulrich und Cholo Wilhering gegründet. Einen Teil des Besitzes vermachte Ulrich Wilhering testamentarisch dem Kloster, darunter „Ibenburg“ (Eidenberg) und „Greblik“ (ursprünglicher Name von Geng).
Eidenberg gehört seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich (Ursprünglich im Ostteil des Herzogtum Bayern). Der Ort wurde im Jahr 1490 dem Fürstentum „Österreich ob der Enns“ übergeben (1918 an Oberösterreich übertragen).
korndreschen1771 erfolgte eine Ortschaftsteilung. Die Ortsbezeichnung „Am Walde“ wird in „Eidenberg“ nach dem Namen des Schlosses umbenannt.
Am 2.10.1875 wurde durch das Landesgesetz die Gemeinde Eidenberg und Geng, hauptsächlich aus finanziellen Erwägungen, zusammengelegt.
Durch Landeshauptmann Dr. Josef Ratzenböck wurde 1981 das Gemeindewappen verliehen.

"Wolfgangkapelle" und "Kopfweh-Stein"  (Ortschaft Staubgasse  - Gemeinde Eidenberg)
Der Volkslegende nach soll der Heilige Wolfgang bei seiner Wanderung durch Oberösterreich /St. Wolfgang/Abersee und Pupping bei Eferding) auch hier im Mühlviertel gerastete haben.

Wolfgangkapelle

Wolfgangkapelle Diese dem heiligen Wolfgang geweihte Kapelle, steht auf einem Felsen und umschließt mit seinem Mauerwerk den Steinblock auf dem sich zwei Steinschalen befinden.
Im Volksmund heißt diese Kulturstätte merkwürdigerweise auch „Blutschüsselkapelle“. Es kann sein, dass das Bauwerk bereits in vorchristlicher Zeit (vielleicht für Opfer) benützten heiligen Stein ummantelt. Erst in späterer Überlieferung wird vom Kapellenstein gesprochen.
Sie wird mit dem Heiligen Wolfgang dadurch in Verbindung gebracht, da diese auf dem Stein gerastet und seinen Hut abgelegt haben soll. Dadurch entstanden die eigenartigen Vertiefungen, die noch heute auf der Oberfläche des Steinblockes zu sehen sind.
Die Kapelle ist mit einer Marienstatue sowie Jesu- und Marienbilder geschmückt, die Wanderer und Gläubige zur stillen Einkehr einladen.
 
Wolfgangkapelle innen


Kopfweh-Stein


KopfwehsteinGanz in der Nähe dieser Kapelle (oberhalb vom Wanderweg) befindet sich der sogenannte „Kopfweh-Stein“, eine schiefe Steinplatte mit einer halbkugelförmigen Vertiefung.
Der Der Volkslegende nach soll sich hier der Heilige Wolfgang ausgeruht haben. Dabei hat er angeblich sein müdes Haupt auf diesem Stein zur Ruhe gebettet. Als er sich wieder erhob, wies der Stein eine sichtbare Delle auf.

Bei heftigen Kopfschmerzen sucht noch heute so mancher in der Hoffnung, von diesen Schmerzen befreit zu werden, den Kopfwehstein auf und legt so, wie der Heilige Wolfgang damals, sein Haupt in die fast senkrechte, bodennahe Schale.  Schon nach kurzer Zeit soll sich eine Linderung des Leidens beobachten lassen.
Um nicht am Waldboden liegen zu müssen befindet sich nun vor dem Kopfweh-Stein eine Holzpritsche.

Lageplan: In der Staubgasse 50 m nach dem Anwesen der Familie Pointer führt ein Fahrweg, Richtung Kirchschlag, in den Wilheringer Wald - Wanderweg: Kopgwehsteinweg Wegweiser .
Der Kopfwehstein befindet sich nur ca. 55 m vom Waldrand entfernt und 8 m rechts neben dem Weg. Nach ca. 50 m nach Osten vom Kopfwehstein entfernt steht dann auf der linken Seite 4 m unterhalb des Fahrweges die Wolfgangkapelle.

 

Klicken Sie auf die Landkarte des jeweiligen Wanderweges und nützen Sie das erweiterte Service:

♦ Wanderkarte ausdrucken ♦ Koordinaten finden ♦ GPS Daten abrufen Höhenprofil
und Höhendifferenz des Wanderweges erfahren
, …

Wandertafeln: Am Ortsplatz Eidenberg, am Ortsplatz Untergeng und beim Gasthaus Eidenberger Alm befinden sich große Wandertafeln mit den markierten Wanderwegen.

Wanderkarten: Sind am Gemeindeamt Eidenberg und in den örtlichen Gasthäusern kostenlos erhältlich!


Alle Wege sind Rundwanderwege und sind mit dem jeweils dazu passenden Tafel markiert.

_______________________________________________________________________________

 

Gymnastikweg Länge des Gymnastikweges ca. 1,6 km 12 Stationen
Start und Ziel befindet sich beim Gasthaus Eidenberger Alm. Das Maskottchen "Müchi" begleitet auf dem barrierefrei befahrenen Weg.

1. Österreichischer Gymnastikwanderweg
Die Idee einen Gymnastikweg anzulegen stammt von Erich Schwarz, Redakteur des “Linzer Volksblattes”. Er konnte den damaligen Bgm. Johann Schütz überzeugen und somit wurde am 06.06.1970 der 1. Österreichische Gymnastikwanderweg eröffnet. Im Jahr 2006 wurde der Gymnastikweg überarbeitet und die 12 Stationen nach den neuesten sportmedizinischen Erkenntnissen  gestaltet
thumb K Gymnystikweg
        Klicken Sie auf die Karte
Gymweg 01 Gymweg 02  Gymweg 03


 ________________________________________________________________________________

Almweg Länge des Almweges: ca. 3,5 km Gehzeit: ca. 1 Std.
almweg logoRoute: Gasthaus Eidenberger Alm - Unterscherzer - Oberscherzer - Rotes Kreuz - Schönangerkapelle - Gasthaus Eidenberger Alm
thumb K Almweg
        Klicken Sie auf die Karte
almweg 01 almweg 02 almweg 03

 
 ________________________________________________________________________________

Berndorfer Runde Länge der Berndorfer Runde: ca. 6 km Gehzeit: ca. 1,5 Std.
berndorfer-runde logoRoute: Ortsplatz Untergeng - Sulzgraben - Sulzmühle - Hochmayer (Berndorf) - Richtung Hochlußhäusl - durch den Wald nach Untergeng
thumb K Berndorfer Runde
        Klicken Sie auf die Karte
berndorfer-runde 02 berndorfer-runde 03  berndorfer-runde 04

 
 ________________________________________________________________________________

Gemeinderundweg Länge des Rundweges: ca. 21 km Gehzeit: ca. 5,5 Std.

gemeinderundgang logoRoute: Ortsplatz Geng - Sulzgraben - Oberachleitner - Vorderedtmayer - Ecker - Schmied (Eidenberg) - Biberauer - Oberreisinger - Steingasser - Hinterleitner - Gis - Rotes Kreuz - Waldhäusl - Schönangerkapelle - Kohler - Wolfgangkapelle (Kopfwehstein) - Groß Gröblinger - Kuhhalthäusl - Ortnerhäusl - Ortslpatz Geng

thumb K Gemeinderundweg
        Klicken Sie auf die Karte
gemeinderundgang 02 gemeinderundgang 03  gemeinderundgang 04

 
 ________________________________________________________________________________

Eidenberger Höhenweg Länge des Höhenweges: ca. 8,5 km Gehzeit: ca. 2,5 Std.
hoehenweg logoRoute: Ortsplatz Eidenberg - Schmied - Biberauer - Steingasser - Hinterleitner - Gis - Rotes Kreuz - Schönangerkapelle - Gasthaus Eidenberger Alm - Orstplatz Eidenberg
thumb K Eidenberger Hoehenweg
        Klicken Sie auf die Karte
hoehenweg 02 hoehenweg 03  hoehenweg 04

  
________________________________________________________________________________

Kopfwehsteinweg Länge des Rundweges: ca. 8 km Gehzeit: ca.2 Std.
kopfwehsteinweg logoRoute: Ortsplatz Eidenberg - Gressn - Rotes Kreuz - Schönangerkapelle - Kohler -  Kopfwehstein - Wolfgangkapelle - zurück zum Kohler - Pfleger - Hinterpointner - Vorderpointner (Lamahof) - Oberheberger - Gasthaus Eidenberger Alm - Ortsplatz Eidenberg
thumb K Kopfwehsteinweg
         Klicken Sie auf die Karte
kopfwehsteinweg 02 Kopfwehstein  kopfwehsteinweg 04

  
________________________________________________________________________________

Panoramaweg Länge des Panoramaweges: ca. 2,5 km Gehzeit: 40 Min..
panoramaweg logoRoute: Gasthau Eidenberger Alm - Oberheberger - Vorderpointner(Lamahof) - Eisbahnen - Gymnastikweg - Gasthaus Eidenberger Alm
thumb K Panoramaweg
         Klicken Sie auf die Karte
panoramaweg 2 panoramaweg 3  panoramaweg 4

 
 ________________________________________________________________________________

Spazierweg Länge des Spazierweges: ca. 2 km Gehzeit: ca. 30 Min.
spazierweg logoRoute: Ortsplatz Eidenberg - Schmied - Biberauer - Biberauerhäusl - Ortsplatz Eidenberg

thumb K Spazierweg
        Klicken Sie auf die Karte

spazierweg 02 spazierweg 03  spazierweg 04

  
________________________________________________________________________________

Untergenger Höhenweg Länge des Höhenweges: ca. 5,5 km Gehzeit: ca. 1,5 Std.
untergenger logoRoute: Ortsplatz Untergeng - Ansager - Wiesmahdhäusl - Wolfgangkapelle und Kopfwehstein - Groß Gröblinger - Kuhhalthäusl - Ortnerhäusl - Ortsplatz Untergeng
thumb K Untergenger Hoehenweg
        Klicken Sie auf die Karte
untergenger 02 untergenger 03  untergenger 04
Gasthaus Eidenberger Alm - Übernachtung
07239 / 5050-0
Almstraße 5, 4201 Eidenberg
 Eidenberg Alm E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.eidenberg-alm.at
Öffnungszeiten:
Eidenberger Alm und Tiroler Alm
 

 _______________________________________________________________________________

Gasthaus Eidenberger`s
07239 / 5000
Lichtenberger Straße 4, 4201 Eidenberg
Gasthaus Eidenberger`s E-Mai: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.eidenbergers.at
 

 _______________________________________________________________________________

Gasthaus Wasserwirt 07212 / 8012
Untergeng 1, 4201 Eidenberg
Wasserwirt E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten:

Montag & Dienstag: Ruhetag
Mittwoch: 10:00 - 18:00 Uhr
Do, Fr, Sa,: 10:00 - 24:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:
08:30 - 18:00 Uhr

 _______________________________________________________________________________

Hofcafe am Lamahof - Übernachtung - Lamareiten
07239 / 5212 - 0
Pointnerstraße 22, 4201 Eidenberg
Lamahof01 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: www.weixlbaumer.net
Öffnungszeiten
Hofcafe:
Samstag: 14:00 - 18:00 Uhr
Sonntag: 13:00 - 18:00 Uhr
Gruppen nach telefonsicher Vereinbarung